Über uns

Das Spectaculum Magdeburgense wird seit 2003 vom gemeinnützigen Verein KulturSzeneMagdeburg e.V. veranstaltet.

Die KulturSzeneMagdeburg e.V. wurde 1997 gegründet ist seit 2002 vom Finanzamt Magdeburg als gemeinnützig anerkannt und Träger der freien Kulturarbeit.

Der Verein veranstaltete u.a. ab 1998 für mehrere Jahre den „KulturSommer“ mit der ganzen kulturellen Bandbreite, cineastische Reihen zu unterschiedlichsten Themen, beliebte Filmbrunch-Sonntage und auch die 1. Magdeburger Kurz-, Dokumentar- und Spielfilmtage „zwanzigstundenwoche“ im August 2007, die von der Kulturstiftung des Bundes und den Freunden der deutschen Kinemathek e.V. gefördert wurden.

Die KulturSzeneMagdeburg e.V.holte in den vergangenen 18 Jahren Musiker wie Keimzeit, Eric Fish, Anne Clark, Dectera Lugh, Gerhard Schöne, Corvus Corax, Anne Wylie und viele andere nach Magdeburg. Im Veranstaltungskalender standen außerdem Vortragsreihen z.B. mit dem Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke, Lesungen mit André Herzberg oder Norbert Leisegang, Theateraufführungen von Shakespeare, Schiller bis hin zu modernen Inszenierungen oder Fotoausstellungen mit Bildern aus aller Welt. Der Verein arbeitete zudem mit befreundeten Vereinen und Gruppen bei verschiedenen Projekten zusammen. Und auch zu den jährlichen Studententagen des Studentenwerks Magdeburg leistete er immer wieder viele kreative Beiträge.

Mit der Festung Mark hat der Verein seit 2001 mit unzähligen ehrenamtlichen Helfern eine feste Veranstaltungsstätte in der Kulturlandschaft der Landeshauptstadt aufgebaut und bis 2006 betrieben. Im Sommer 2005 wurde durch die KulturSzeneMagdeburg e.V. als Initiator und größtem Stifter die Bürgerstiftung “KulturStiftung FestungMark” gegründet. 2007 hat die FestungMark Betriebsgesellschaft als Tochterunternehmen der KulturSzeneMagdeburg e.V. und der FestungMark Betriebsgesellschaft mbH die Bewirtschaftung des Hauses übernommen.

Seit 2003 veranstaltet der gemeinnützigen Verein “KulturSzeneMagdeburg e.V.mit dem Spectaculum Magdeburgense eine große phantastische Reise ins Mittelalter, die mittlerweile jedes Jahr durchschnittlich über 12000 Besucher begeistert. Bis 2013 fand dieses Mittelalterspektakel im historischen Festungshof der FestungMark statt. Da dieser Veranstaltungsort seit 2014 nicht mehr für Veranstaltungen dieser Größe und Dauer nutzbar ist, wurde die Veranstaltung 2014 kurzfristig einmalig in den Hohepfortepark vor der FestungMark verlegt. Ab 2015 werden wir mit dem Ravelin 2 mit Kasematten, Innenhof, der Doppelkaponniere als Kulisse und dem angrenzenden Glacis-Park zwischen Maybachstraße 1 und Fußgängerbrücke einen neuen spannender Ort erobern.

Die Tatsache, dass sich mit dem Sanierungsvereins Ravelin 2 e.V. ein Verein aktiv und erfolgreich für den Erhalt und die Sanierung dieser Anlage engagiert, macht eine Zusammenarbeit für uns umso interessanter, da wir zum einen als Verein auf eine ähnliche Vergangenheit zurückblicken, zum anderen durch die Kooperation vielfältige Möglichkeiten sehen, die Arbeit zu unterstützen.

Durch den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer und Vereinsmitglieder und dank der großen Unterstützung durch Förderer, Sponsoren und Partner konnte immer wieder ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm entwickelt und umgesetzt werden. Fleißige Helfer, kreative Ideengeber und neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.